KED_Stevens Bike

KED - STEVENS Radteam Berlin


des Berliner TSC e.V.TSC-Berlin
START PRESSEMAPPE SPONSOREN FOTOS GESCHICHTE

KED-Stevens Team unterwegs 
 bei der Tour du Loir et Cher



- Achtungserfolge gegen international hochkarätige Konkurrenz –


 



Frankreich 15.-19.04.2015: Auch in diesem Jahr war das einzige Berliner Eliteteam KED-Stevens wieder am Start der Tour du Loir et Cher, die vom 15. bis zum 19. April 2015 über fünf Etappen mit einer Gesamtdistanz von 848,5 km ausgetragen wurde. Dabei war die Besetzung mit der Teilnahme von nicht weniger als 30 Mannschaften zu je sechs Fahrern hochkarätig, zumal bekannte Fahrer wie u.a. der Brite Edward Clancy, die Dänen Alex Rasmussen und Mathias Krigbaum, oder der Niederländer Jochem Hoekstra, Gesamtsieger der Tour de Berlin 2014, die Starterliste zierten.


v.l.n.r. Luca Niederlag, Yannic Corinth, Lucas Carstensen,
Sebastian Wotschke, Florian Kretschy, Felix Donath

Aus Deutschland waren neben der Berliner Mann-schaft noch zwei weitere Teams dabei, und zwar das Continen-talteam Stölting und eine deutsche Nationalmannschaft mit den Berlinern Theo Reinhardt und Henning Bommel an der Spitze. Bereits auf der ersten Etappe, die über 175 km führte, setzten die deutschen Fahrer Akzente, als der für die National-mannschaft fahrende Willi Willwohl vom LKT Team Brandenburg den Massen-spurt gewann und mit Manuel Porzner vom Team Stölting sowie Christian Koch, Nationalfahrer vom LKT Team Brandenburg, mit Platz neun bzw. zehn unter den Top Ten landeten. Bester Fahrer des KED-Stevens Teams war Felix Donath auf Platz 110, der nur 27 Sekunden auf den Sieger verlor und mit Sebastian Wotschke (115.) sowie Yannic Corinth (127.) zwei zeitgleiche Teamkameraden an seiner Seite wusste. Rund sieben Minuten verloren die restlichen KED-Stevens-Fahrer Florian Kretschy, Luca Niederlag und Lucas Carstensen, die alle in einen Sturz verwickelt waren, der ihnen jegliche Chancen auf eine gute Platzierung nahm.

 


Felix Donath

Auf der zweiten Etappe über 196 km gab es einen französischen Sieg durch Romain Cardis vom Team Vendee U, der im Spurt von 18 Ausreißern am Ende die schnellsten Beine hatte. Damit übernahm der Franzose auch die Gesamtführung, die er bis zum Ende nicht mehr abgeben sollte. Als einziger deutscher Fahrer war Felix Donath in der Spitzengruppe dabei, wo er einen ausgezeichneten 11. Platz belegte. In der großen Verfolgergruppe, die 1:06 Minuten verlor, fuhr Florian Kretschy auf Platz 52, während die übrigen KED-Stevens-Fahrer Sebastian Wotschke (108.), Yannic Corinth (123.), Luca Niederlag (146.) und Lucas Carstensen (149.) sechs bis über 16 Minuten Rückstand preisgeben mussten. In der Gesamtwertung nahm Donath einen hervorragenden 14. Platz mit 43 Sekunden Rückstand ein und in der Mannschaftswertung lagen die Berliner auf Rang 20 noch vor dem Nationalteam aus Deutschland, das den 30. und letzten Platz belegte. Mit den Briten Andrew Tennant und Steven Burke vom Team Wiggins hatten bereits zwei starke Fahrer von insgesamt zwölf das Rennen aufgegeben, so dass noch 164 Fahrer klassiert wurden.

 

Die dritte Etappe war mit 209 km die längste der Rundfahrt und hier gab es einen französischen Doppelsieg durch Yann Guyot und Thomas Rostollan, die mit 13 Sekunden Vorsprung das Ziel erreichten. Das große Feld lag 20 Sekunden zurück und hier war auch Florian Kretschy als 39. dabei, während Sebastian Wotschke 5:48 Minuten verlor und auf Platz 92 sich noch achtbar aus der Affäre zog. In einer größeren Gruppe, die 8:02 Minuten Rückstand in Kauf nehmen musste, rangierten Luca Niederlag, Yannic Corinth und Felix Donath auf den Plätzen 105, 113 und 114. Lucas Carstensen, der erneut in einen Sturz verwickelt war, musste sich am Ende mit mehr als 14 Minuten Zeitverlust mit Platz 152 begnügen. Bester der Gesamtwertung war nunmehr Kretschy auf Platz 72 vor Donath auf Rang 74, was in der Mannschaftswertung zum 25. Platz führte.

 

Bei der vierten Etappe über 171 km triumphierte erneut der Franzose Romain Cardis, als er den Massenspurt von 50 Fahrern nach 4:30:08 Stunden für sich entscheiden konnte. Mit dem großen Talent Sven Reutter (26.) und Thomas Koep (27.), beide vom Team Stölting, und dem wieder ausgezeichnet agierenden Florian Kretschy (49.) waren immerhin drei Deutsche in dieser Gruppe vertreten. Ein gutes Rennen fuhr auch wieder Sebastian Wotschke mit einem Rückstand von 2:27 Minuten auf Platz 82, während Felix Donath, Yannic Corinth, Luca Niederlag und Lucas Carstensen in einer größeren Gruppe 14:11 Minuten verloren. In der Gesamtwertung verbesserte sich Kretschy auf Rang 52 und das KED-Stevens Team um einen Platz auf Rang 24.

 



Die relativ kurze Schluss-etappe über 97,5 km endete erneut mit einer Spurt-entscheidung, die den Dänen Asbjörn Kragh Andersen vom Team Tre-For-Blue Water vorn sah. Florian Kretschy verlor als 40. nur acht Sekunden und war damit auf der letzten Etappe bester deutscher Fahrer, womit er seine gute Form einmal mehr unterstrich. Auch Sebastian Wotschke bestätigte seine gute Form mit Platz 73 und nur 17 Sekunden Rückstand und auch Yannic Corinth auf Platz 119 mit 2:47 Minuten Zeitverlust deutete bei dieser Rundfahrt an, dass aus dem ehemaligen, erfolgreichen Ruderer auch ein guter Radsportler werden kann.

 

Der Franzose Romain Cardis wurde schließlich Gesamtsieger nach 20:10:54 Stunden vor dem Niederländer Dennis Bakker vom Continentalteam Parkhotel Valkenburg, der 18 Sekunden Rückstand aufwies. Bester Deutscher war der junge Sven Reutter vom Team Stölting auf Platz 25 und Florian Kretschy war bester Fahrer des KED-Stevens Team auf Rang 48 mit einem Rückstand von nur 8:38 Minuten. Sebastian Wotschke als 63. verlor 15:09 Minuten und Yannic Corinth büßte 38:47 Minuten auf Platz 119 ein. Insgesamt beendeten 125 Fahrer diese schwere Rundfahrt, nachdem auf der letzten Etappe nicht weniger als 27 Fahrer nicht mehr dabei bzw. ausgeschieden waren, darunter neben Felix Donath, Luca Niederlag und Lucas Carstensen auch prominente Fahrer wie der Däne Alex Rasmussen oder Theo Reinhardt. In der Mannschaftswertung erreichte das KED-Stevens Team am Ende den 24. Platz von 27 in die Wertung gekommenen Teams mit dem deutschen Nationalteam als Schlusslicht. Das Team Stölting rangierte auf Platz 16 in der vom norwegischen Team Coop-Öster Hus gewonnenen Wertung.

 

Der verantwortliche Trainer, der bei dieser Tour auch aufgrund der zahlreichen Stürze seiner Fahrer Schwerstarbeit zu verrichten hatte, hat an dieser Stelle auch ein Lob verdient. Ohne den immer noch verletzten Sportlichen Leiter Dieter Stein, der derzeit nicht aktiv eingreifen kann, hat er derzeit ein Riesenpensum zu erledigen und bei dieser schweren Rundfahrt auch durchaus achtbare Ergebnisse mit seinem Team erzielt.

 

Bernd Mülle

 

Infos und Ergebnisse unter
www.live-radsport.ch | www.rad-net.de | facebook: Ked-Stevens Radteam Berlin

 

2011 2012 2013 2014 2015

 

SAISON 2015

20 | Erik Schubert (KED-Stevens Team Berlin) sensationeller vierter Platz bei DM Omnium

19 | KED-Stevens Team Berlin drittbestes Eliteteam der Rad-Bundesliga 2015 - Youngster Malte Jürß imponiert beim Cottbuser Finale

18 | KED-Stevens-Team trotz Trainingssturz am Start zur Deutschen Meisterschaft

17 | KED-Stevens-Sieg auf fremden Terrain - Yannic Corinth erfolgreich beim Arlberg Giro in St. Anton

16 | Vysocina-Rundfahrt: KED-Stevens Team überzeugt in Tschechien - Malte Jürß betritt bei Derny-DM mit Nick Kracik Neuland

15 | Vysocina-Rundfahrt: Lucas Carstensen wird Zweiter der 3.Etappe und fährt im Punktetrikot

14 | Vysocina-Rundfahrt: Lucas Carstensen sorgt für Paukenschlag

13 | KED-Stevens Radteam nach Gera auch in Herbram bei Paderborn im Einsatz – Sebastian Wotschke siegt vor Malte Jürß in Herbram

11 | Yannic Corinth in der Schweiz und Lucas Carstensen in Flintbeck erfolgreich

10 | BL Karbach
KED-Stevens Team wird unter Wert geschlagen

09 | 63. Tour de Berlin
Achtungserfolg für das KED-Stevens Team

08 | Gelungener Auftakt zur Rad-Bundesliga 2015 KED-Stevens Rad Team Berlin überzeugt bei Erzgebirgs-Rundfahrt

07 | KED-Stevens Team beim Drei-Nationen-Rennen erneut am Start
Florian Kretschy mit Klasseleistung beim Carpathian Couriers Race

06 | KED-Stevens Team holt zwei Titel
Corinth siegt beim Einzelzeitfahren und Wotschke beim Straßenrennen

05 | Tour du Loir et Cher
Achtungserfolge gegen international hochkarätige Konkurrenz

04 | Generalprobe des KED-Stevens Teams

03 | Olympiabewerbung einmal anders

01 | Wotschke und Pirius
siegen in Rotterdam

DM 2015 im Scratch der Männer
Sebastian Wotschke erkämpft Bronze

 

SAISON 2014

Zweiter Platz für Pirius/Wotschke in Kopenhagen

Erfolgreicher Start in die Winterbahnsaison

Erfolgreiche Saison 2014

Rad-Bundesliga-Finale in Berlin

KED-Stevens Fahrer immer stärker! - 2.Platz von Pirius/Zwingenberger im Cottbuser Madison

22. Siege für Hans Pirius und Heinrich Berger

21. Sebastian Wotschke holt Bronzemedaille bei Bahn-EM

20. Schweres Wochenende für das KED-Stevens Team

19. Philipp Zwingenberger – KED Stevens Team mit starker Leistung bei der DM der Elite

18. KED-Stevens Team übernimmt die Führung in der Teamwertung der Rad-Bundesliga

16. KED-Stevens Team mit Top-Ten Platz bei U 23 Meisterschaft

15. Erfolgreiches Pfingst-Wochenende für Ked-StevensTeam

14. Beyer siegt bei der Tour de Berlin

13. Maximilian Beyer und Sebastian Wotschke im Nationaldress beim GARMIN Velothon

12. Philipp Zwingenberger Zweiter in Sachsen

11. Tages-Mannschaftssieg in der Rad-Bundesliga

10. KED-Stevens Team beim Carpathian Couriers Race

09. KED-Stevens Team siegt in Hannover

08. KED Stevens Team Berlin mit gutem Auftakt zur Rad-Bundesliga 2014

07. Sieg für Sebastian Wotschke und Ole Quast
Auch Max Lindenau für das KED-Stevens Team erfolgreich

06. Hans Pirius siegt beim
Zitadellen Preis in Berlin

05. Gelungener Auftakt für
das KED-Stevens Team
- Zweite Plätze für Berger und Pirius -

04. KED-Stevens Teams Berlin startet mit Saisonvorbereitung auf Mallorca

03. Wotschke und Pirius in Bremen gefordert

02. Überlegener Sieg von Pirius/Wotschke in Rotterdam 2014

01. Wotschke/Pirius siegen zum Auftakt in Rotterdam 2014

 

 

SAISON 2013

Max Beyer im Trikot der schwarzen Sieben

DM Omnium und Scratch
Maximilian Beyer in überragender Form

Maximilian Beyer als Mitfavorit

UIV-Cup Sieg in Gent zahlt sich aus
Wotschke/Pirius erhalten Vertrag für Bremer 6 Tagerennen

Wotschke-Pirius siegen in
Gent-6 Tagerennen- UIV Cup

6 Tagerennen in Gent: Wotschke - Pirius nach zwei Tagen auf Platz 2 der Gesamtwertung

Maximilian Beyer - erstmals beim Berliner Sixdays am Start

Theo Reinhardt holt Silber bei Derny-EM

Europameisterschaft 2013 in Apeldoorn

Rad-Bundesliga-Finale Cottbus 22.09.13

Rad-Bundesliga-Mannschaftszeitfahren Genthin 15.09.2013

Maximilian Beyer im Nationaldress bei der Baltic Chain Tour 2013 erfolgreich

Yannick Gruner - siegt in Norderstedt

Radsport-Heinze Preis in Berlin

DM Berg in Engen und Straßenrennen in Konstanz mit unterschiedlichem Erfolg

Deutsche Meisterschaften Bahn in Oberhausen vom 10.-14.07.13.

Deutsche Meisterschaften U23,
21.Juni Wangen (Allgäu)

Slowakei Rundfahrt 04.-08.06.2013

Erzgebirgsrundfahrt 26.05.2013

61. Tour de Berlin 09. bis 12. Mai 2013

Carpathian Couriers Race
KED-Stevens Radteam in Polen, Tschechien und der Slowakei unterwegs

Doppelsieg bei der 65. Harzrundfahrt
für das KED-Stevens-Team Berlin

Renntermine Rad - Bundesliga 2013
Startschuss in Cadolzburg

2. Saisonsieg für KED-Stevens in Folge - Sebastian Wotschke in Kellinghusen siegreich

13.04.13
Erster Saisonsieg fuer KED-Stevens-Team

Erfolgreicher Saisonauftakt für das KED-Stevens Radteam Berlin

KED-Stevens Radteam Berlin im Trainingslager auf Mallorca
29.03.-01.04.2013
Intern. Wettkämpfe in Belgien

Weltmeisterschaften in Minsk
Maximilian Beyer und Theo Reinhardt erfolgreich!

12.02.2013
Maximilian Beyer in Topform

UIV-Cup Bremen vom 11.01.-13.01.2013 KED-Stevens Team in Bremen erfolgreich

 

 

 

 

 

PRESSEMAPPE 2010/11 | PRESSE-BERICHTE 2004 bis 2010

 

 


 

GESCHICHTE | LINKS

 

 

SPONSOREN:
STEVENS Bikes | KED Helmsysteme | VITTORIA CYCLING SHOES | KINETIC | PRO-X elements Getränke Hoffmann | SUR Marketing | SIKA Baustoffe | JAHN SPORT Management | PBAS Projektbau GmbH | connex BY WIPPERMANN | Techem | Roeckl | GAERNE | VREDESTEIN | CicloSport | Landessportbund Berlin | Olympiastützpunkt Berlin | Sechstagerennen GmbH | SKS-Germany | SAPIM RACE SPOKES | DKLB-Stiftung | Berliner TSC | Stiftung Lotto | ST-Cyclewear GmbH | Schukowski - Bau | Malermeister Jürgen Lutat | FLEXSTONE Design | FOREVER Selbständiger Vertriebspartner | Xenofit | DÜRKOP GmbH | Autohaus Marzahn | Auto-Center Frankfurt(Oder)

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM