KED_Stevens Bike

KED - STEVENS Radteam Berlin


des Berliner TSC e.V.TSC-Berlin
START PRESSEMAPPE SPONSOREN FOTOS GESCHICHTE
Zeilenumbruch

 

Zeilenumbruch

 

Sieg beim Bremer UCI Elite-Cup 2020 innerhalb
des 6 Tagerennens
Milan Henkelmann und Elias Richter
(KED-STEVENS Radteam Berlin) (Team Standert Berlin)

 

Bremen 10.-11.01.2020: Auch wenn die Sportler des Berliner Radsport Verband e. V. vom KED-Stevens Team Berlin und Team Standert nach 2019 ebenfalls in 2020 die Gesamtwertung des zweit├Ągige Amateurrennen bei den Sixdays Bremen gewinnen konnten, war es doch alles andere als ein ganz normaler Sieg. Aber von vorn: Analog zu Rotterdam bildeten die Berliner Elias Richter (Team Standert) und Milan Henkelmann sowie Toni Franz und Constantin Lohse (alle drei KED-STEVENS Radteam Berlin) wieder die Madison-Paarungen f├╝r das zweit├Ągige Rennen mit insgesamt drei Jagd-Rennen ├╝ber 45 Minuten mit jeweils f├╝nf Wertungssprints in den letzten 50 Runden (10 Minuten). Um mehr Leistungssportlern die Chance zur Teilnahme zu geben, wird seit diesem Jahr das Rennen als UCI Elite-Cup ohne Altersbeschr├Ąnkung ausgetragen. So kam es, dass die Nationen Portugal und Russland jeweils eine Top Mannschaft schickten, die wichtige Weltranglistenpunkten f├╝r die WM und Olympia holen sollten. Beide Mannschaften zeigten gleich in der ersten Jagd, dass sie in diesem Rennen eine Klasse f├╝r sich sind. So blieb der Berliner Top-Paarung Richter/Henkelmann vorerst nur der dritte Rang mit zwei Runden R├╝ckstand auf die beiden f├╝hrenden Mannschaften nach der ersten Jagd. F├╝r einen kurzen Schreckmoment sorgte Toni Franz, der von einem anderen Teilnehmer unbeabsichtigt umgefahren wurde. Er konnte das Rennen zwar zu Ende fahren, musste aber zur Abkl├Ąrung dann doch noch mal am Abend ins Krankenhaus. Etwas sp├Ąter dann die Entwarnung, bis auf eine Quetschung im Arm, keine ernsthaften Verletzungen.

 


Milan Henkelmann (KED-STEVENS Radteam Berlin)
Foto: Arne Mill

 

Die zweite Etappe entwickelte sich dann zu eine ernsthaften Herausforderung f├╝r Sportler, Veranstalter und Wettkampfrichter. Die russische Mannschaft verursachte zum wiederholten Male einen Sturz, der insbesondere den Portugiesen Rui Oliveira hart traf. Folgerichtig sah die russische Mannschaft die rote Fahne und wurde vom Wettkampfgericht disqualifiziert. An dieser Stelle w├╝nschen wir Rui Oliveira eine schnelle und vor allem vollst├Ąndige Genesung von seinen schweren Verletzungen.

 

Nach zwanzigmin├╝tiger Unterbrechung wurde das Rennen dann mit sieben Mannschaften fortgesetzt. Der Portugiese Jo├úo Matias nahm das Rennen allein wieder auf, was absoluten Respekt verdiente. Zun├Ąchst konnte der Portugiese zusammen mit den Tschechen und Deutschen einen weiteren Rundengewinn herausfahren, musste aber in den Wertungssprints deutlich zur├╝ckstecken. Dennoch verzichteten alle anderen Mannschaften auf unn├Âtige Attacken auf den Portugiesen, so dass der Vorsprung von zwei Runden f├╝r die Portugiesen auf die Verfolger unangetastet blieb.

 

Die zweite Jagd konnten die Berliner Richter/Henkelmann nach Punkten vor den Tschechen f├╝r sich entscheiden. Die portugiesische Mannschaft blieb am Ende der zweiten Jagd als einzige Mannschaft in der Nullrunde. Zwei Runden dahinter Richter/Henkelmann auf den zweiten Platz. Mit drei Runden R├╝ckstand auf Platz drei die tschechische Mannschaft und mit f├╝nf Runden R├╝ckstand auf Platz drei Franz/Lohse. In der Pause zwischen den beiden Jagdrennen, hatten die Wettkampfrichter alle H├Ąnde voll zu tun, eine faire L├Âsung f├╝r alle Mannschaften, die dann auch noch UCI-Regelkonform ist, zu finden.

 

Doch die gab es nicht. Die einzig faire L├Âsung, w├Ąre nicht regelkonform gewesen und alle anderen L├Âsungen h├Ątte immer jemand stark benachteiligt. Der Start der dritten Etappe musste sogar noch mal um ein paar Minuten verschoben werden, bis eine abschlie├čende Entscheidung getroffen wurde. Die Wettkampfrichter mussten auch die Portugiesen letztendlich aus den Rennen und damit aus der Gesamtwertung nehmen.

 


Milan Henkelmann (KED-STEVENS Radteam Berlin) und Elias Richter (Team Standert) siegen in Bremen 3. Platz Toni Franz und Constantin Lohse (KED-Stevens Radteam Berlin
Foto. Arne Mill

 

Damit r├╝ckten die Paarung Richter/Henkelmann auf den ersten Platz und die Paarung Franz/Lohse auf den dritten Platz auf. Die dritte Etappe wurde dann mit sechs Mannschaften gestartet. Auch wenn die tschechische Mannschaft immer wieder die neue f├╝hrende Mannschaft attackierte, konnten sie sich nicht mehr absetzen.

 

Am Ende konnten beide Berliner Paarungen ihren Podestplatz, Richter/Henkelmann auf Platz eins und Franz/Lohse auf Platz drei der Gesamtwertung, gegen├╝ber der tschechischen Mannschaft auf Platz zwei und der d├Ąnischen Mannschaft auf Platz vier sehr souver├Ąn verteidigen.

 

Auch wenn die Freude bei den Berlinern und bei der sportliche Leitung zun├Ąchst riesig war, ist es einfach kein Sieg wie jeder andere. Es bleibt zu hoffen, dass sich solche Szenen beim Elite-Heimrennen der Berliner w├Ąhrend der Six Day Cycling Berlin nicht wiederholen. In jedem Fall gehen die beiden Berliner Paarungen optimal vorbereitet und motiviert wieder ins Rennen.

 

Mit der Paarung Richter/Henkelmann soll dann vor heimischen Publikum wieder der oberste Platz auf dem Podest am Ende im Angriff genommen werden.

 

Aber auch die zweite Berliner Paarung Franz/Lohse hat den Anspruch am Ende wieder in den Top 5 zu landen.

 


facebook: Ked-Stevens Radteam Berlin

 

 


 

GESCHICHTE | LINKS

 

 

SPONSOREN:
STEVENS Bikes | KED Helmsysteme | VITTORIA CYCLING SHOES | KINETIC | PRO-X elements Getränke Hoffmann | SUR Marketing | SIKA Baustoffe | JAHN SPORT Management | PBAS Projektbau GmbH | connex BY WIPPERMANN | Techem | Roeckl | GAERNE | VREDESTEIN | CicloSport | Landessportbund Berlin | Olympiastützpunkt Berlin | Sechstagerennen GmbH | SKS-Germany | SAPIM RACE SPOKES | DKLB-Stiftung | Berliner TSC | Stiftung Lotto | ST-Cyclewear GmbH | Schukowski - Bau | Malermeister JŘrgen Lutat | FLEXSTONE Design | FOREVER Selbstńndiger Vertriebspartner | Xenofit | D▄RKOP GmbH | Autohaus Marzahn | Auto-Center Frankfurt(Oder)

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKL─RUNG