KED_Stevens Bike

KED - STEVENS Radteam Berlin


des Berliner TSC e.V.TSC-Berlin
START PRESSEMAPPE SPONSOREN FOTOS GESCHICHTE
Zeilenumbruch

 

Zeilenumbruch

 

28. Grosser Preis von Buchholz
2. Platz Oskar Gebauer – Amateur-Klasse
6. Platz Poul Rudolph – Elite-Klasse
KED-Stevens Radteam Berlin

 

30.05.2019: Am vergangenen Donnerstag war das KED Stevens Radteam Berlin beim 28. Großen Preis von Buchholz auf einem anspruchsvollen Rundkurs ber 30 Runden und 90 km fr die Elite Amateure im Hauptrennen und ber 27 Runden und 81 km fr die Amateure im Zentrum von Buchholz am Start. Von den 120 Fahrern umfassenden Feld starteten die Amateure mit zwei Minuten Vorsprung zu dem im Hauptrennen fahrenden Favoriten, um Weltmeister Theo Reinhardt, der mit seinen Nationalmannschaftskollegen, Jasper Frahm, Felix groß, Leon Rode, Nils Schomber und Domenic Weinstein, der Europameister von 2018 und Vize-Weltmeister 2019 in der Einerverfolgung zu den Topfavoriten gehörten.
Mit Beginn des Rennens machten die Amateure die erste Prämie unter sich aus. Oskar Gebauer erkannte nach dem Sprint seine Chance und versuchte es im Alleingang. Nach neun Runden, zwei Sprintwertungen und eine Sympathieprämie wurde Oskar Gebauer (KED-Stevens Team Berlin) von der Spitzengruppe der Elite, darunter auch Poul Rudolph (KED-Stevens Team Berlin), Theo Reinhardt (Heizomat rad-net.de), Paul Lindenbaum (Stevens Racing Team) sowie John Paul Kanna (VC Vegesack) wieder gestellt. Die Gruppe war etwa 20 Mann groß und lief gut. Poul Rudolph konnte im Zwischensprint auch noch eine Prämie sichern.

 


Zwischenzeitlich versuchten einzelne Fahrer sich aus der Spitzengruppe abzusetzen, aber aufgrund der sehr aktiven Fahrweise vorwiegend von Weltmeister Theo Reinhardt, wurden alle Ausreißer wieder gestellt. Vier Runden vor Schluss Konnten sich die Favoriten Theo Reinhardt, Paul Lindenau und John Kämna aus der 20 Fahrer umfassenden Gruppe absetzen. Im Zieleinlauf der Amateure nach 27 Runden und 87 Kilometer erkämpfte Oskar Gebauer (KED-Stevens Team Berlin) hinter dem Sieger, Oliver Johr (Stevens Racing Team) einen sehr guten zweiten Platz. Nach weiteren 3 Runden kam es zum spannenden Schlussspurt der Elite Klasse zwischen dem Madison-Weltmeister Theo Reinhardt und den spurtstarken Paul Lindenau. Nachdem Vorjahrssieger Theo Reinhardt den Schlussspurt eröffnete, kam Paul Lindenau aus dem Windschatten von Theo Reinhardt und siegte beim 28. Großen Preis von Buchholz vor Theo Reinhardt, John Andre Kämpa und Daniel Harnisch. Im Spurt der Verfolgergruppe belegte Poul Rudolph hinter Martin Bauer (Team schnelleStelle Ur-Krostitzer) den sechsten Platz. Hannes Augustin und Philipp Plambeck platzierten sich auf den 14. Bzw. 22. Platz. Am 15.6.2019 folgen die Deutschen Meisterschaften der U 23 in Leuggern (Schweiz) innerhalb der Drei-Landesmeisterschaften (Deutschland, Schweiz und Luxemburg) und einen Tag später folgt die Deutsche Bergmeisterschaft sowie das 3. Rennen der Rad-Bundesliga 2019 in Linden.

 


facebook: Ked-Stevens Radteam Berlin

 

 

SAISON 2019

SAISON 2018

SAISON 2017

 

 

 

 

 

 


 

GESCHICHTE | LINKS

 

 

SPONSOREN:
STEVENS Bikes | KED Helmsysteme | VITTORIA CYCLING SHOES | KINETIC | PRO-X elements Getränke Hoffmann | SUR Marketing | SIKA Baustoffe | JAHN SPORT Management | PBAS Projektbau GmbH | connex BY WIPPERMANN | Techem | Roeckl | GAERNE | VREDESTEIN | CicloSport | Landessportbund Berlin | Olympiastützpunkt Berlin | Sechstagerennen GmbH | SKS-Germany | SAPIM RACE SPOKES | DKLB-Stiftung | Berliner TSC | Stiftung Lotto | ST-Cyclewear GmbH | Schukowski - Bau | Malermeister Jrgen Lutat | FLEXSTONE Design | FOREVER Selbstndiger Vertriebspartner | Xenofit | DRKOP GmbH | Autohaus Marzahn | Auto-Center Frankfurt(Oder)

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLRUNG